Januar 2013 in Nürtingen

Benedikt Weber
Ein Fall für die Schwarze Pfote.
Der Fußballskandal
Spannender Kriminalfall für Kinder von 7-10 Jahren

Im Rahmen der 2. Nürtinger Krimitage

Ein klarer Fall für die „Schwarze Pfote“.  Merlin, Charlotte, Fips und nicht zu vergessen Hund Hugo, die eiskalte Spürnase, ermitteln und Ihr könnt mit dabei sein. Gesucht werden Kinder von 7 – 10 Jahren mit detektivischen Fähigkeiten, die gemeinsam mit Autor Benedikt Weber, diesen schwierigen Fall lösen:

Ein eindeutiges Foul im Pokalfinale zwischen dem FC Hommelsdorf und Fortuna Rübenfeld! Doch der Pfiff des Schiedsrichters bleibt aus und Fortuna Rübenfeld schafft den Ausgleich. Damit ist Merlins Lieblingsverein so gut wie ausgeschieden, denn das Rückspiel gewinnt der FC Hommelsdorf nie und nimmer. Ob hier Bestechung im Spiel war?
Benni Weber ist nicht nur Kinderbuchautor, sondern vielen auch bekannt als Fernsehmoderator, Produzent und Synchronsprecher. Ihn life zu erleben verspricht ein großes Vergnügen!

Das Buch:

Benedikt Weber, Ein Fall für die Schwarze Pfote. Der Fußballskandal. € 10.95

 

Januar 2013 in Kirchheim

Peter Stamm
über seinen Roman „Agnes“
im Gespräch mit Karin Ecker

Überschwänglich wurde Peter Stamm in den Feuilletons für seinen Erstlingsroman „Agnes“ gefeiert. Zu Recht, wie wir finden:
Im Lesesaal der Chicago Public Library nimmt die Liebesbeziehung zwischen Agnes und dem Ich-Erzähler ihren Anfang. Zunächst sind es nur Blicke, die sie wechseln, doch schnell kommen sie sich näher. Als Agnes ihren Freund auffordert, seine Gefühle zu ihr in einem literarischen Porträt festzuhalten, entwickelt die Beziehung eine ganz eigene Dynamik, und die Realität wird auf dramatische Weise durch die Fiktion ersetzt.…

Peter Stamms Roman „Agnes" ist Schwerpunktthema für die schriftliche Abiturprüfung 2014 in Deutsch. Wer könnte die Inhalte und Hintergrundinformationen besser vermitteln als der Autor selbst. Karin Ecker, Studiendirektorin am Kirchheimer Schlossgymnasium, wird sich im Gespräch mit dem Autor diesem großartigen Roman nähern.

 

Januar 2013 in Nürtingen

Gutes Land – viel Frucht:
Vortrag zum Gleichnis Jesu vom vierfachen Ackerfeld bzw. vom Sämann

Pfarrer Markus Lautenschlager, Stadtkirche Nürtingen
Pastor Johannes Hilliges, Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Im Rahmen der Ökumenischen Bibeltage 2013 der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Nürtingen

Schon die ersten Hörer faszinierte, wie Jesus auf eine ganz besondere Weise von Gott sprach: „Er redete zu ihnen in Gleichnissen“ (Markus 3,23 und öfter). Die Gleichnisse Jesu – so Joachim Jeremias – lassen „eine ausgesprochen persönliche Eigenart, eine einzigartige Klarheit und Schlichtheit, eine unerhörte Meisterschaft der Gestaltung“ erkennen. Sie sind indes weit mehr als nur blumiger Redeschmuck eines Orientalen oder pädagogische geschickte Veranschaulichung eines Begriffes. Ihnen wohnt eine eigentümliche, die Hörer in ihren Bann ziehende, verwandelnde, metaphorische, d. h. sie in die Königsherrschaft Gottes versetzende Kraft inne.
Der Bibelabend wird sich anhand des programmatischen, das große Gleichniskapitel Markus 4 eröffnenden Gleichnisses von der wunderbaren Kraft des Samens auf diesen Weg begeben. Wie in den Vorjahren, wird ein und derselbe Text von zwei Theologen aus zwei verschiedenen ACK-Mitgliedskirchen ausgelegt werden.

 

Februar 2013 in Nürtingen

Marko Simsa
Zookonzert
Lesung mit Bildprojektion und Musik

Der Musikpädagoge und gelernte Schauspieler Marko Simsa ist ein begnadeter Erzähler. Mit Hilfe von Bildprojektionen und Musikbeispielen gelingt es ihm mühelos, Jung und Alt in seinen Mitmach-Konzerten für klassische Musik zu begeistern. Bei ihm darf nach Herzenslust (mit)-gewatschelt, -getanzt oder –geklatscht werden. Und ganz nebenbei lernen die Kinder die Musikinstrumente eines Orchesters kennen, denn jedes Tier in Simsas „Zookonzert" bekommt seinen eigenen Auftritt: Die Elefanten tröten die Eröffnungsfanfaren, Kuh und Schwein schmusen zu romantischen Tönen und der Frosch tanzt die Polka. Das alles kann passieren, wenn Rosalie statt schlafen zu gehen in ihrem Kinderzimmer kurzerhand einen Zoo eröffnet - und wenn Marko Simsa nach Nürtingen kommt!

Das Buch zur Voranstaltung:
Marko Simsa, Das Zookonzert, Buch mit Audio-CD. 37 Seiten, € 19.95

 

Februar 2013 in Nürtingen

Zimmermann’s Krimi-Literatur-Café
Arsen und Spitzenkrimis
Kulinarischer Streifzug durch die Welt der Kriminalromane

Im Rahmen der 2. Nürtinger Krimitage

Ob für Frauen oder Männer, regional oder skandinavisch, Spionage oder psychologisch – eine Leiche gibt es immer! An diesem Abend stellen wir Ihnen unsere Krimi-Lieblinge aus allen Bereichen der Kriminalliteratur vor. Natürlich verraten wir Ihnen nicht, wer der Mörder ist - das wäre nicht fair - aber wir machen Ihnen gewissermaßen den Mund wässrig. Und damit Sie nicht ganz auf dem Trockenen sitzen, sorgen wir auch für Ihr leibliches Wohl, passend zum Krimi versteht sich. Mehr verraten wir nicht; lassen Sie sich überraschen!

 
 

Februar 2013 in Kirchheim

Franz Werfel, Verdi.
Roman der Oper
Gelesen von Rudolf Guckelsberger

2013 ist Verdi-Jahr! Und Wagner-Jahr! Beide wurden vor 200 Jahren geboren. Da liegt es auf der Hand, dass wir Ihnen Werfels großartigen Roman in einer Lesung mit Rudolf Guckelsberger anbieten. Denn in diesem Roman geht es genau um jene beiden großen Antipoden der europäischen Oper: Verdi litt zutiefst unter Wagners enormen Erfolg (auch in Italien). Das ist Fakt. Wie gelähmt komponierte er zehn Jahre lang nicht eine Zeile. Erfunden ist: Verdi reiste nach Venedig, um den vermeintlichen Verursacher seiner Schaffenskrise zur Rede zur stellen. Eine Reise mit unvorhersehbarem Ausgang!

Rudolf Guckelsberger hat Auszüge aus dem Roman mit betörender Musik der beiden arrangiert und diese zu einem faszinierenden live-Hörspiel verknüpft.

Das Buch zum Vortrag:

Franz Werfel, Verdi. Roman der Oper. 468 Seiten, € 12.95

Foto: privat

 

Februar 2013 in Kirchheim und Nürtingen

Das Marotte Figurentheater:

Der Grüffelo

"Wer ist dieses Wesen mit schrecklichen Klauen

und schrecklichen Zähnen, um Tiere zu kauen?
Mit knotigen Knien, einer grässlichen Tatze
und vorn im Gesicht einer giftigen Warze,
mit feurigen Augen, einer Zunge sooo lang
und Stacheln am Rücken - da wird's einem bang.“

Ganz klar - das ist natürlich der Grüffelo! Der Grüffelo, den die schlaue kleine Maus eigentlich erfunden hat, damit sie jedem, der sie fressen will mit einem großen, starken Freund drohen kann. Den Grüffelo, den gibt es nämlich gar nicht - denkt die kleine Maus - doch dann steht er leibhaftig vor ihr. Wie es der kleinen Maus gelingt, sich auch aus dieser misslichen Lage wieder zu befreien, davon, aber vor allem von Selbstbewusstsein und Einfallsreichtum, erzählt das Theaterstück, dem der erfolgreiche Bilderbuchklassiker von Axel Scheffler und Julia Donaldson zugrunde liegt.

Das Buch zur Vorstellung:

Axel Scheffler und Julia Donaldson, Der Grüffelo. € 12.95

Foto: marotte-Figurentheater

 

April 2013 in Kirchheim

Wolfgang Schorlau
über seinen neuesten Roman „Rebellen“

im Gespräch mit
Reinhold Joppich vom Kiepenheuer und & Witsch Verlag

Wolfgang Schorlaus mit Spannung erwarteter Roman „Rebellen“ ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Alexander, einem Jungen aus wohlhabenden Verhältnissen, und Paul, einem Kind aus dem Waisenhaus. Es ist aber auch ein Roman über die drei großen Themen des Lebens: Freundschaft, Liebe und Verrat.
Es ist ein Roman über die gesellschaftlichen Umwälzungen der 60er und 70er Jahre und zugleich ein Roman über Ideale, Hoffnungen und Träume und was heute davon übrig geblieben ist.

Wolfgang Schorlau lebt und arbeitet als freier Autor in Stuttgart. Bekannt wurde er durch seine „Dengler-Krimis“, für die er 2006 mit dem Deutschen Krimipreis und 2012 mit dem Stuttgarter Krimipreis ausgezeichnet wurde.

Das Buch zum Vortrag:
Wolfgang Schorlau, Rebellen. 304 Seiten, € 19.99 (erscheint 18.3.2013)

 

April 2013 in Nürtingen und Kirchheim

Zum Welttag des Buches laden wir ein zu:
„Fantasy trifft Abenteuer“

Für Klassen der 4. + 5. Klassenstufe
vom 15. April – 26. April

Wir bitten die Schulen um Anmeldung!

Den 23. April hat die UNESCO zum Welttag des Buches erklärt. Wir wollen Kinder der Klassenstufen 4 und 5 in der Zeit vom 15. 4. – 26.4. mit dem Lesevirus anstecken:

Unter dem Titel „Fantasy trifft Abenteuer" stellen wir lebendig und abwechslungsreich Bücher aus den Bereichen Fantasy und Abenteuer für Jungen und Mädchen vor und werfen einen Blick hinter die Kulissen einer Buchhandlung.

Und für alle das abgebildete Buch gratis. Solange der Vorrat reicht.

 

April 2013 in Nürtingen

Ulrich Kienzle
und die Siebzehn Schwaben
Eine Reise zu eigenwilligen Deutschen
Podiumsgespräch mit Martin Mühleis

„Noch Fragen, Kienzle?“ – Erinnern Sie sich noch, als Bodo Hauser allwöchentlich diese Frage im ZDF-Magazin FRONTAL  stellte? Spätestens seit diesem Satz ist Ulrich Kienzle eine TV-Legende. Kienzle war Auslandskorrespondent der ARD für das südliche Afrika und Arabien. Bis 1993 leitete er die ZDF-Hauptredaktion Außenpolitik und moderierte das ZDF-auslandsjournal. Zusammen mit Bodo Hauser war er von 1993 bis 2000 für das FRONTAL Magazin verantwortlich. Er hat viele legendäre Interviews geführt u.a. mit Muammar al-Gaddafi und mit Saddam Hussein.

Kienzle ist nicht nur gebürtiger, sondern auch bekennender Schwabe. Für sein neues Buch hat er siebzehn eigenwillige Schwaben auf eine ganz persönliche, humorvolle und informative Art und Weise interviewt: Politiker wie zum Beispiel Wolfgang Schäuble oder Cem Özdemir, den Kabarettisten Mathias Richling, den Sternekoch Harald Wohlfahrt oder den Fußballmanager Fredi Bobic. Völlig unterschiedliche Persönlichkeiten, die eines verbindet: Sie sind Schwaben.

Das Buch zum Vortrag:

Ulrich Kienzle und die Siebzehn Schwaben. 297 Seiten, € 19.90

 

April 2013 in Kirchheim

Professor Dr. Martin Bleif
Krebs. Die unsterbliche Krankheit

Prof. Dr. Martin Bleif ist Privatdozent an der Klinik für Radioonkologie am Universitätsklinikum in Tübingen und einer der führenden Krebsmediziner. Er gibt Antworten auf Fragen, die sich nicht nur Krebskranke gestellt haben und täglich neu stellen: Was ist Krebs und warum entsteht er? Hat die Biographie eines Menschen mit der Erkrankung zu tun? …

Zum ersten Mal verbindet ein Experte sachliche Informationen mit sehr persönlichen Schilderungen. Seine Frau Imogen starb 2010 an Brustkrebs. Doch Martin Bleif macht Mut: Krebs kann jeden jederzeit treffen, aber niemand sollte sich dem Krebs unterwerfen und sein Leben für sinnlos oder vergeblich halten.

Das Buch zum Vortrag:

Martin Bleif, Krebs. Die unsterbliche Krankheit. 420 Seiten, € 24.95 (ersch. 23.4.13)

Foto: privat

 

Juli 2013 in Nürtingen

Kinderhochschule:
Gast-Vorlesung mit Lufthansa-Pilot Tim Holderer

Wer hat Vorfahrt in der Luft?

Seit über 100 Jahren bauen Menschen Flugzeuge und fliegen mit ihnen durch die Luft. Wer schon mal in einem Flugzeug gesessen hat, kennt das komische Gefühl, das man spürt, wenn das Flugzeug über die Startbahn rast und dann plötzlich abhebt. Aber warum können Flugzeuge überhaupt fliegen? Dürfen Kühe auch in den Flieger? Warum haben Passagiere keinen Schleudersitz? Und wer hat eigentlich Vorfahrt in der Luft?

Tim Holderer fliegt seit zehn Jahren für die Lufthansa um den ganzen Erdball. Seine Heimat ist Nürtingen. Hier ist er zur Schule gegangen, und schon damals hatte er einen Traumberuf: Pilot!

 

Juli 2013 in Nürtingen

Kinderhochschule:
Vorlesung mit Prof. Dr. Konstanze Krüger

Wie schlau sind Tiere?

Habt ihr euch schon mal gefragt, ob Tiere denken können, ob sie euch verstehen oder sogar darüber nachdenken, was ihr ihnen sagt? Dumm, dass sie nicht mit uns reden können. Aber, Tiere haben ganz eigene Sprachen. Sie sprechen mit Lauten, mit Gerüchen und mit dem ganzen Körper. Wir können versuchen, die Sprachen der vielen verschiedenen Tiere zu entschlüsseln. Dann gelingt es uns, mit geduldigen Beobachtungen und clever angelegten Untersuchungen darauf zu schließen, was Tiere verstehen und wie schlau sie sind. In der Vorlesung erfahrt ihr, was die Tierforscher schon herausgefunden haben und erlebt einen „Intelligenztest“ mit Tieren.

 

Juli 2013 in Nürtingen

Kinderhochschule:
Vorlesung mit Prof. Dr. Katja Gabius

Wie du mir, so ich dir – oder:
Wie funktioniert unser Strafrecht?

Wie du mir, so ich dir ist ein ganz alter Spruch, der bedeutet, dass man Böses mit Bösem vergelten darf. Aber ist das sinnvoll? In Märchen und in Büchern, aber auch im täglichen Leben werden wir manchmal damit konfrontiert, dass jemand etwas Böses getan hat. In der Vorlesung überlegen wir gemeinsam, ob und wie man denjenigen, der Böses tut, bestrafen kann. Wir schauen uns das deutsche Strafrecht an, welche Gedanken und was für ein System dahintersteckt und überprüfen dann, ob das vielleicht in unseren eigenen Konflikten, zum Beispiel auf dem Schulhof oder zu Hause helfen kann.

 

Juli 2013 in Nürtingen

Kinderhochschule:
Vorlesung mit Prof. Dr. Jochen Buck

Naturwissenschaften zum Anfassen – ein Crashversuch

Wenn Autos aufeinanderkrachen wirken sehr große Kräfte. Diese Kräfte sorgen dafür, dass sich die Autos verformen und das Blech Dellen bekommt, aber auch Personen verletzt werden. Dahinter stecken die Gesetze der Naturwissenschaften, die beschreiben, was mit der eingesetzten Energie passiert. In der Vorlesung werdet ihr verschiedene Experimente sehen und erkennen, was diese Energie mit Autos, Melonen oder Eiern so alles anstellt. Dieses Wissen ist insbesondere bei der Untersuchung von Unfällen sehr wichtig. Es wird euch zeigen, warum ihr unbedingt beim Fahrradfahren einen Helm tragen müsst.

 

Juli 2013 in Nürtingen

Kinderhochschule:
Seminar mit Prof. Dr. Hermann Knechtges

Woher hat der Traktor seine Kraft?

Dieses Seminar ist genau das Richtige für die jungen Fans der Landwirtschaftstechnik. Traktoren wirken mit ihren wuchtigen Rädern wie große Ungetüme, werden aber in der Landwirtschaft dringend gebraucht. Wie so ein Traktor funktioniert und warum er so aussieht wie er aussieht, das erfahrt ihr bei diesem Seminar. Was so ein Traktor alles kann, könnt ihr an dem Nachmittag ebenfalls kennenlernen. Lasst euch überraschen, was der Professor mit seinem Team alles für euch vorbereitet hat. Vielleicht könnt ihr die Kraft sogar selbst spüren.