Kinder-Hochschule Nürtingen 2014

Eine gemeinsame Initiative der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und der Buchhandlung Zimmermann.

 

Sonnenblume StecktdoseDonnerstag, 3. Juli 2014, 17 Uhr

Vorlesung mit
Prof. Dr. Carola Pekrun und
Prof. Dr. Carsten Herbes

Wie aus Kuhmist und Pflanzen
Strom gemacht wird

Campus Braike:
Gebäude K IV in der Braike/Foyer
Schelmenwasen 4 – 8

Abfälle sind viel zu wertvoll, um einfach weggeworfen zu werden. In dieser Veranstaltung schauen wir uns gemeinsam an, wie aus Abfällen und Pflanzen Energie produziert wird. Hier erfahrt ihr, wie aus Kuhmist Strom wird und wie Biogas entsteht. Mit der daraus gewonnenen Energie können zum Beispiel Autos fahren. Ihr könnt gespannt sein, wofür Biogas sonst noch alles genutzt werden kann. Warum aber nicht alle Menschen Biogas gut finden, diskutieren wir in dieser Vorlesung ebenfalls miteinander. Welche Rolle Biogas gemeinsam mit Windkraft, Sonnenkraft und anderen erneuerbaren Energien in Zukunft auf der Erde spielen kann, das ist ebenfalls Teil dieser Kinder- Hochschul-Vorlesung.

Platzkarte: 1 €

Bitte vorhandenes Studienbuch aus dem Vorjahr mitbringen!

Foto: (c) Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe, Gützow

 

Donnerstag, 8. Juli 2014, 17 Uhr (leider Ausverkauft)

Seminar mit
Prof. Dr. Hermann Knechtges

Woher hat der Traktor seine Kraft?

Campus Braike:
Gebäude K IV in der Braike/Foyer
Schelmenwasen 4 – 8
Institut für Technik

Dieses Seminar ist genau das Richtige für die jungen Fans der Landwirtschaftstechnik. Traktoren wirken mit ihren wuchtigen Rädern wie große Ungetüme, werden aber in der Landwirtschaft dringend gebraucht. Wie so ein Traktor funktioniert und warum er so aussieht wie er aussieht, das erfahrt ihr bei diesem Seminar. Was so ein Traktor alles kann, könnt ihr an dem Nachmittag ebenfalls kennenlernen. Lasst euch überraschen, was der Professor mit seinem Team alles für euch vorbereitet hat. Vielleicht könnt ihr die Kraft sogar selbst spüren.

ACHTUNG:
Für dieses Seminar gibt es nur 24 Plätze! 

Bitte vorhandenes Studienbuch aus dem Vorjahr mitbringen!

 

KuhDienstag, 15. Juli 2014, 17 Uhr

Vorlesung mit
Prof. Dr. Barbara Benz

Was Tierfüße alles können müssen

Campus Braike:
Gebäude K IV in der Braike/Foyer
Schelmenwasen 4 – 8

Klettern, schwimmen, laufen und die Vögel fliegen sogar. Es gibt ganz unterschiedliche Tierarten, die sich auf verschiedene Weise in ihrer Umgebung bewegen. Welche Funktionen sich hinter dem lustigen Aussehen mancher Tierfüße verstecken und an welchen Lebensraum die Tiere ursprünglich angepasst sind, erfahrt ihr in dieser Vorlesung. Dass dies auch für die Haustiere wichtig ist, ist logisch – aber woher wissen wir, was Tiere brauchen? Wir wollen, dass es den Tieren gut geht und dabei gibt es ganz schön viel zu beachten. In dieser Vorlesung fangen wir ganz unten an und schauen unseren tierischen Freunden auf die Füße.

Platzkarte: 1 €

Bitte vorhandenes Studienbuch aus dem Vorjahr mitbringen!

 

ElefantDonnerstag, 17. Juli 2014, 17 Uhr

Vorlesung mit
Prof. Dr. Dr. Dietmar Ernst

Wie wir die wilden Tiere Afrikas retten können

Campus Braike:
Gebäude K IV in der Braike/Foyer
Schelmenwasen 4 – 8

Die wilden Tier Afrikas begeistern uns alle. Am schönsten sind sie in ihrer natürlichen Umgebung. Aber die rasch zunehmende Bevölkerung in Afrika, die Erschließung von Rohstoffen und die Wilderei bedrohen ihre letzten Naturreservate und verdrängen die Tiere. Wir beschäftigen uns in der Vorlesung mit Fragen, wie wir den wilden Tieren Afrikas helfen können: Was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit? Was können wir unternehmen, damit der Artenreichtum Afrikas erhalten bleibt? Wie können auch die Menschen in Afrika vom Tierreichtum profitieren? Warum gibt es Wilderei und welche Maßnahmen können wir dagegen ergreifen? Was hat Bildung mit dem Tierschutz zu tun? Was können wir von den Wildschützern lernen? Warum sind Naturparks so wichtig – überall auf der Welt?

Platzkarte: 1 €

Bitte vorhandenes Studienbuch aus dem Vorjahr mitbringen!

 

CumulusDienstag, 22. Juli 2014, 17 Uhr

Vorlesung mit
Prof. Dr. Hans-Karl Hauffe

Wind und Wolken – wie entsteht eigentlich Wetter?

Campus Braike:
Gebäude K IV in der Braike/Foyer
Schelmenwasen 4 – 8

Wenn ihr in den Sommerferien draußenspielen wollt, ist der Wetterbericht in den Nachrichten wichtig für die Planung des nächsten Tages. Und wenn ihr in den nächsten Ferien an den Strand oder in die Berge fahrt sollte die Sonne scheinen. Wie aber funktioniert das mit dem Wetter? Woher weiß die Wettervorhersage, ob es viel oder wenig regnen wird, ob es gar blitzen oder donnern wird. Wie warm soll es werden, damit wir ins Schwimmbad gehen können oder wie windig wird es, wenn wir im Herbst einen Drachen steigen lassen wollen? Diese und andere Wettererscheinungen werden mittels kurzer Videoeinspielungen und kleinen Messungen in der Vorlesung gezeigt und besprochen.

Platzkarte: 1 €

Bitte vorhandenes Studienbuch aus dem Vorjahr mitbringen!